Jetzt schon an Weihnachten denken

wolkenhotel cover

In dem aufwühlend erzählten Roman “Das Wolkenhotel” schildert Oliver Fehn die Odyssee der beiden Teenager Sparrow und Wolfi in das verruchte „Wolkenhotel“, einen in den Wäldern versteckten Umschlagplatz für die unheilvolle Droge Cloud 13, die Menschen in eine Welt versetzt, in der sie alles wiederfinden können, was sie je verloren haben. Unter dem Einfluss von Cloud 13 trifft Sparrow seine geliebte Mutter wieder, die sich selbst das Leben nahm. Zu spät erkennt er, dass der Flug auf Wolke dreizehn auch der Weg ins nackte Grauen ist.

  • Broschiert: 172 Seiten
  • Verlag: Pandämonium Verlag
  • € 12,90
  • ISBN-13: 978-3944893037

 

angst

Nachts
überfällt mich die Angst
vor Dingen, die mich am Tag kaum beunruhigten.
Dann schrecke ich hoch,
knipse mein Nachttischlämpchen an,
atme schwer,
rauche,
plärre Lieder im Kopf,
kann lang nicht mehr schlafen.
Angst ist laut,
du kannst sie nicht verbergen.
Sie ballt sich im ganzen Haus zu Wolken
und dringt durch die Schlüssellöcher.
Du kommst in mein Zimmer und sagst:
Was ist los, Dad, war etwas?
Und ich antworte:
Nur ein bescheuerter Traum,
geh wieder schlafen, ich hab alles im Griff.

Sich selbst als wahnsinnig zu bekennen

mad eyes 2

ist der beste Schutz vor Reue. Wenn du wahnsinnig bist, muss dir nichts mehr peinlich sein, denn hier ist deine Welt, und dort ist die Welt der anderen. Du hast im Grunde alle Freiheiten. Du wirst erkennen: Es war nur die Zugehörigkeit zur Masse, die dich versklavte. Als eigene Spezies hast du ein Anrecht auf eigene Verhaltenmuster, die du mit niemandem auf der Welt teilen musst.