Sprachlos, ideenlos, hirnlos

afd

AfD-Landeschef an Uni mit Böllern beworfen (Bild: Volksstimme)

Liebe Magdeburger Studenten,

wieder mal eine Veranstaltung des politischen Gegners niedergebrüllt. Cool. Ihr seid schon echte Helden.

Warum habt ihr eigentlich nicht argumentiert anstatt zu brüllen? Ich meine, so als die Schlauesten im Lande? Ich glaube, ich weiß es: Weil ihr nicht das Zeug dazu habt. Weil ihr keinen korrekten deutschen Satz bilden könnt, der euch nicht von euren Vordenkern fertig souffliert wurde. Euch fehlen die Worte und euch fehlen die Fakten. AfD-Landeschef Poggenburg habt ihr stattdessen mit Böllern beworfen. Das macht mir immer ein wenig Sorgen, ein Linker mit einem Böller in der Hand. Hätte es ein Brot nicht auch getan?

Nun regt euch nicht schon wieder auf, ich weiß, wovon ich rede. Ich erinnere mich da an eine Veranstaltung mit Frauke Petry in Landau zum Thema Klimawandel. Solange ihr hysterisch kreischen und Nervenzusammenbrüche inszenieren konntet, wart ihr groß. Als ihr frei sprechen solltet, wart ihr nur noch ein schlotterndes Häufchen sprachlich Zurückgebliebener. Mir könnt ihr nichts vormachen.

Diesmal ging es jedoch nicht um den Klimawandel, sondern um Gendering. Ihr seid ja der Meinung, Geschlechter seien nur ein soziales Konstrukt. Klar, ihr fasst euch in die Hose, findet keine Eier drin, irgendwie muss man sich da rausreden. Wenn dann einer kommt, der euch vielleicht mal zum Weiterdenken bringen könnte, muss der natürlich zwangsweise totgehackt werden. Weil Weiterdenken nun mal nicht eure Welt ist.

Ich weiß, ihr wärt gern Rebellen. Wie James Dean in seinen Filmen oder der homophobe kubanische Fascho, mit dem ihr euch so gern auf euren T-Shirts zur Schau stellt. Ich sag euch was: Lasst es bleiben. Euch fehlt der clevere Zorn des Rebellen – was ihr zu bieten habt, ist nur das empörte Gepolter des typisch deutschen Kleingärtners.

Was wird sein, wenn ihr eines Tages zu der “Elite” geworden seid, als die ihr euch so gern bezeichnet? Ich sag’s euch gleich: Dann reicht das Skandieren von banalen Sprechblasen nicht mehr aus. Dann brauchen die Lungen Unterstützung durch das Gehirn. Und dieser Weg, ich schwör’s, wird für euch kein leichter sein.

Oliver M. Fehn

 

Bauernopfer für die Korrektheit

Über das einfältige Weltbild der Grünen

von Oliver Fehn

Eins mal vorweg: Die Polizei hat fantastisch gearbeitet am Silvesterabend. Während andere beim Bleigießen saßen oder die letzten Lichter des Jahres 2016 aufleuchten ließen, waren die Beamten auf der Kölner Domplatte im Einsatz, um Ordnung in das Chaos zu bringen, das mit Sicherheit auch in diesem Jahr entstanden wäre, hätte man möglichen Ausschreitungen nicht so wohlvorbereitet entgegengewirkt. Und die Strategie war erfolgreich. Das zeigte sich daran, dass sie funktionierte. So einfach ist das.

So einfach wäre das. Doch wenn Deutschland – vornehmlich, ja einzig und allein Deutschland – mit einer Selbstschutzmaßnahme Continue reading