Liebe Kölner!

Ich habe das Gefühl, ihr wollt euch heute mal wieder als Helden der Demokratie aufspielen – doch wofür ihr euch tatsächlich einsetzt, ist der Fortbestand eurer hohe Verbrechensrate, eurer gefürchteten No-Go-Areas und eurer naiven Geistlichen mit ihren kindlichen Multi-Kulti-Hallus.
Ihr seht euch als Deutschlands progressivste, “bunteste” Stadt und haltet euch gern für was Besonderes, aber was kommt denn eigentlich so Tolles aus Köln?
Der Karneval? Der interessiert im Rest der Republik nur alte Omis vor dem Fernseher.
Die nervigsten und schwuchteligsten Schwulen von ganz Deutschland? Wir sind froh, wenn wir uns hier für sie nicht fremdschämen müssen.
Das Kölsch? Wisst ihr, die Bayern sind mächtig stolz auf ihr reines Pils aus großen Maßkrügen, und wer einmal bayerisches Bier getrunken hat, dem können eure sündhaft teuren Urinproben gestohlen bleiben.
Doch, eins habt ihr, was andere nicht haben: eine große Klappe und eine oftmals etwas schlichte Denke.
Und so gesehen habt ihr eigentlich auch wieder recht: Um in der großen Politik mitzumischen, reicht das in unseren Tagen völlig aus.
(C) by O. F.
köln 2
________________________________________________________________________________________
Soeben neu erschienen: Oliver Fehn, Der Pfeifer vor dem Tor zum Tag (Kinderbuch mit Illustrationen von Tobias Könemann), € 14,99
pfeifer thumb
Advertisements